Weitere Trockenmittel-Anwendungen

Weitere Trockenmittel-Anwendungen
Banner

Trockenmittel sind universell einsetzbar

Neben der Logistik- und Pharma-Branche sind ThoMar Trockenmittel in den verschiedensten Formaten und chemischen Zusammensetzungen in vielen weiteren Branchen und Industrien im Einsatz, so zum Beispiel im Energie-Sektor, Wohn- und Gartenbau, Kunststofftechnik oder auch im Automobil-Bereich. Sind Sie für Ihren speziellen Anwendungsfall auf unserer Seite bisher nicht fündig geworden? Rufen Sie uns einfach an und berichten uns Ihre Vorstellungen, wo und wie Sie Trockenmittel einsetzen wollen. Wir finden mit Ihnen gemeinsam eine Lösung!


Anwendungsbeispiel Kunststofftechnik

Aus Kunststoff gefertigte Spritzguss-Elemente sind sehr sensibel in Bezug auf Feuchtigkeit. Wenn diese Teile Feuchtigkeit ziehen, verändern sie ihre Form. Besonders in der Automobilbranche sind die Toleranzen bezüglich der Passgenauigkeit einzelner Bauteile sehr gering. Die Beilegung von geeigneten Trockenmitteln beim Versand verringert das Risiko für Kundenreklamationen.
Mehrere aus Spritzguss gefertigte Teile

Aus Kunststoff gefertigte Spritzguss-Teile sind
feuchtigkeitssensitiv.

Anwendungsbeispiel Boden-Scheinwerfer

Fest im Boden verbaute Scheinwerfer erhitzen sich während des Betriebs. Beim Abkühlen entsteht ein Unterdruck, die Umgebungsluft inklusive der enthaltenen Feuchtigkeit wird in das Leuchtengehäuse gezogen und kann nicht wieder entweichen. Um Kondensation an dieser Stelle zu vermeiden, können Silikagelbeutel (zum Beispiel Desi Dry aus dem ThoMar-Angebot) eingebracht werden, die die überschüssige Luftfeuchtigkeit aufnehmen.
Bodenstrahler

Bildung von Kondenswasser im Strahlergehäuse

Anwendungsbeispiel Brückenbau

Die Öresund-Brücke und andere Brücken, die über Wasser führen, sind hohen Belastungen ausgesetzt. In den Füßen der Stahlbeton-Pfeiler sind immer Hohlräume. Da diese unter Wasser liegen, herrscht hier naturgemäß ein feuchtes Umgebungsklima. Regelmäßig ausgetauschte Trockenmittel halten die Luftfeuchtigkeit auf einem für die Bausubstanz unschädlichen Niveau.
Öresund-Brücke

Im Fuß der Brückenpfeiler kommen Trockenmittelbeutel
zum Einsatz.

Anwendungsbeispiel 3D-Drucker

Beim 3D-Druck kommen am häufigsten Kunststoffe als Druckmaterialien zum Einsatz. Ein gängiges Verfahren ist dabei die Schmelzschichttechnologie. Der verwendete Kunststoff wird in Form einer Filamentrolle auf dem 3D-Drucker platziert. Wenn diese Filamente Feuchtigkeit aufnehmen, lassen sie sich nicht mehr optimal im 3D-Drucker verarbeiten. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, bei Versand und Lagerung ein Trockenmittel zu verwenden.
3D Drucker

Trockenmittel sorgen für eine gleichbleibend gute Qualität bei
Lagerung und Transport von 3D-Filamenten.

Anwendungsbeispiel IBC für Flüssigkeiten

Für den Transport von Flüssigkeiten und rieselfähigen Stoffen, z.B. Lebensmittel, Kosmetika und Chemikalien, werden sogenannte IBC (Intermediate Bulk Container) verwendet. Nach der Reinigung und vor dem nächsten Befüllen muss die Restfeuchte / Kondenswasser aus dem IBC entzogen werden, da z.B. einige Chemikalien mit dem Wasser regieren können.
Intermediate Bulk Containers

Die Trocknung von Intermediate Bulk Containers lässt sich
mit Trockenmittel beschleunigen.

 Expertenberatung
<script>